Restaurierung der Glaciskapelle

Restaurierung der Glaciskapelle

FE82D - Luxembourg Centre


Restaurierung eines Teils der Fresken aus dem 19. Jahrhundert
16 %
32.199 €  von  200.000 €

306

Tag(e) übrig
Letztes Aktualisierungsdatum: 27 Mai, 2024

Steuerlich absetzbare Spende : Auf Grundlage des Gesetzes vom 13. Februar 2018 und gemäß Artikel 112, Absatz 1, Punkt 1 des geänderten Gesetzes vom 4. Dezember 1967 über die Einkommen-steuer sind Geldspenden an den Fonds im Rahmen der Grenzen des genannten Gesetzes steuerlich absetzbar.

Ihre Spende geht an das ausgewählte Projekt. Sollte jedoch der insgesamt gesammelte Betrag nicht ausreichen, um das Projekt zu verwirklichen, wird Ihre Spende dem interpfarrlichen Solidari-tätsfonds zugewiesen. Aus diesem Fonds werden Projekte finanziert, die für die Aufrechterhaltung des katholischen Kul-tes in einem Gebiet unerlässlich sind, für das die lokale Einheit (FE/CGP) nicht über ausreichende Mittel für die Durchführung verfügt.  

Geschichte der Kapelle

Die Kapelle der Geburt der Jungfrau Maria (chapelle de la Nativité de la Vierge), auch bekannt als "Glacis-Kapelle" oder "Adames-Kapelle", wurde 1884 dank des Versprechens von Nicolas Adames, dem ersten Bischof Luxemburgs, errichtet.

Die Kapelle ist neugotisch, typisch für das 19. Jahrhundert, mit engagierten Säulen, dekorativen Kapitellen und spitzbogigen Öffnungen. Sie wurde 1966 restauriert, um den 300. Jahrestag der Wahl der Jungfrau Maria zur Schutzpatronin der Stadt Luxemburg zu feiern.

Die originalen Fresken, die bei der Renovierung 1966 abgedeckt wurden, wurden unter der aktuellen Farbe entdeckt.

In Vorbereitung auf das 400. Marianische Diözesanjubiläum 2024-2025 entstand dieses Projekt, um die Glacis-Kapelle neu anzustreichen und teilweise zu restaurieren. Ihr Ursprung geht auf den 8. Dezember 1624 zurück, als der Jesuitenpater Jacques Brocquart die Statue der Trösterin der Betrübten mit Schülern des ehemaligen Jesuitenkollegs auf das Glacis-Feld trug.

Geplante Arbeiten

  • Renovierung der Fresken an der Jochwand über dem Grab von Monsignore ADAMES Nicolas und an der Wand unter dem Lettner, den 3 Bögen;
  • Modernisierung der Beleuchtung in der Kapelle mit Hervorhebung der entdeckten Polychromien;
  • Bemalung aller Wände der Kapelle nach einer Farbpalette, die vom Kurator, der die Fresken entdeckt, festgelegt wird.découvre les fresques.
27 Mai, 2024 Schließung der Kapelle für ca. 2 Monate, um die Wände zu streichen.
23 Februar, 2024 Reportage auf RTL Luxembourg https://www.rtl.lu/tele/de-journal-vun-der-tele/v/3362103.html
16 Februar, 2024 Abschluss der Restaurierungsarbeiten an den Fresken.
15 Dezember, 2023 Die Fresken an der Wand unter dem Lettner und den 3 Bögen sind ebenfalls freigelegt.
Die Fresken an der Wand unter dem Lettner und den 3 Bögen sind ebenfalls freigelegt.
15 Dezember, 2023 Die Fresken an der Jochwand über dem Grab von Monsignore ADAMES Nicolas sind vollständig freigelegt.
Die Fresken an der Jochwand über dem Grab von Monsignore ADAMES Nicolas sind vollständig freigelegt.
15 Dezember, 2023 Die in der Farbkarte des Konservators festgelegten Farben werden an den Wänden getestet.
Die in der Farbkarte des Konservators festgelegten Farben werden an den Wänden getestet.
16 %
32.199 €  von  200.000 €

306

Tag(e) übrig
Letztes Aktualisierungsdatum: 27 Mai, 2024

Steuerlich absetzbare Spende : Auf Grundlage des Gesetzes vom 13. Februar 2018 und gemäß Artikel 112, Absatz 1, Punkt 1 des geänderten Gesetzes vom 4. Dezember 1967 über die Einkommen-steuer sind Geldspenden an den Fonds im Rahmen der Grenzen des genannten Gesetzes steuerlich absetzbar.

Ihre Spende geht an das ausgewählte Projekt. Sollte jedoch der insgesamt gesammelte Betrag nicht ausreichen, um das Projekt zu verwirklichen, wird Ihre Spende dem interpfarrlichen Solidari-tätsfonds zugewiesen. Aus diesem Fonds werden Projekte finanziert, die für die Aufrechterhaltung des katholischen Kul-tes in einem Gebiet unerlässlich sind, für das die lokale Einheit (FE/CGP) nicht über ausreichende Mittel für die Durchführung verfügt.  

Diese Seite ermöglicht Zahlungen über Stripe